Home

Datenschutz

Vertrauen ist wichtig, besonders wenn es um Ihre Daten geht. Wir sehen uns verpflichtet, Ihre Daten mit höchster Sorgfalt zu verwalten und alles zu tun, um Ihre Informationen vor Missbrauch zu schützen.
Wir halten uns strikt an die datenschutzrechtlichen Vorschriften bei der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten. Die folgenden Informationen erklären im Detail, welche Daten während Ihres Besuches auf unserer Website erfasst werden und wie wir diese nutzen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Websites der INVENT Marketing- und Tourismus GmbH, Hopfengasse 25, 4020 Linz, Österreich:
www.urlaubsbox.com
www.invent-travel.com
www.invent-europe.com
Einzelne Seiten können Links auf andere Anbieter enthalten, auf die sich die Datenschutzerklärung nicht erstreckt, d. h., für diese Inhalte können wir keinerlei Haftung übernehmen.

  1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich, und an wen können Sie sich wenden?

    Für die Datenverarbeitung verantwortlich:

    INVENT Marketing- und Tourismus GmbH
    Hopfengasse 25
    4020 Linz

    Geschäftsführer: Christian Klar, Dirk M. Handel
    E-Mail: info@invent-europe.com

    Datenschutzbeauftragter:
    Gebhard Künz
    Schneidergasse 9
    4631 Krenglbach
    +43 720 906008
    E-Mail: datenschutz@invent-europe.com
  2. Welche Daten werden verarbeitet, und aus welchen Quellen stammen diese Daten?

    Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen einer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten.
    Zudem verarbeiten wir Daten, die wir von anderen Unternehmen im Rahmen einer konkreten Vertragserfüllung und aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Firmenbuch, Vereinsregister, Grundbuch, Medien) zulässigerweise erhalten haben.

    Zu den personenbezogenen Daten zählen:

    Ihre Personalien (Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtstag, Staatsangehörigkeit etc.)
    Darüber hinaus können darunter auch folgende Daten fallen:
    • Auftragsdaten (z. B. Buchungsaufträge, Versandaufträge)
    • Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung (z. B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr)
    • Werbe- und Vertriebsdaten
    • Dokumentationsdaten (z. B. Protokolle von Buchungsanfragen)
    • Informationen aus Ihrem elektronischen Verkehr mit INVENT
    • Verarbeitungsergebnisse, die INVENT selbst generiert
    • Daten zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen
  3. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften:

    • zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DSGVO):
      Die Verarbeitung Ihrer Daten (personenbezogener Daten, Art 4 Nr. 2 DSVO) ist notwendig, um den Kauf unserer Produkte sowie die Vermittlung von Hotelleistungen mit Ihnen abwickeln zu können. Zudem benötigen wir diese zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und unseren Partnern, sowie zur Ausführung Ihrer Aufträge.

      Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z. B. Urlaubsboxen) und umfassen u. a.:
      • Bedarfsanalysen
      • Beratung
      • Durchführung von Anfragen und Buchungen

      Die konkreten Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

    • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1c DSGVO):
      Gewisse gesetzliche Verpflichtungen können es erfordern, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Solche Verpflichtungen können sich beispielsweise aus Aufbewahrungspflichten oder Steuerrichtlinien ergeben.

    • im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO):
      Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (z.B. können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketing- und Werbezwecken widersprechen, wenn Sie mit einer Verarbeitung künftig nicht mehr einverstanden sind).

    • zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1f DSGVO):
      Sollte es zur Wahrung berechtigter Interessen von INVENT oder eines Dritten notwendig sein, dass Ihre Daten über die Erfüllung des Vertrages hinaus bearbeiten werden, so erfolgt in folgenden Fällen eine Datenverarbeitung:
      • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache
      • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht nach Art. 21 DSGVO widersprochen haben
      • Telefonaufzeichnungen und Protokollierung von Gesprächen (z. B. bei Beschwerdefällen)
      • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten
      • Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

    • Im Rahmen der Rechtsverfolgung
  4. Wer erhält Ihre Daten?

    Innerhalb von INVENT erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen.
    Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie Backoffice-Dienstleister) Ihre Daten, sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

    Im Rahmen von Buchungsanfragen an unsere Hotelpartner übermitteln wir an diese die für die Buchungsanfrage notwendigen Daten.

    Sollte eine gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtung vorliegen, können auch öffentliche Stellen und Institutionen Ihre personenbezogenen Daten empfangen.
  5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert und verarbeitet?

    Für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung über die Abwicklung bis hin zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Diese ergeben sich u. a. aus:

    dem Unternehmensgesetzbuch (UGB)
    der Bundesabgabenordnung (BAO)
    Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.
  6. 6. Welche Datenschutzrechte stehen Ihnen zu?

    Sie haben jederzeit:
    • das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten
    • ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
    • ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts
    • Beschwerden können Sie an die Österreichische Datenschutzbehörde richten: www.dsb.gv.at
  7. Sind Sie zur Bereitstellung von Daten verpflichtet?

    Sie müssen jene personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung erforderlich sind und zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

    Sofern Sie uns die Daten nicht zur Verfügung stellen wollen, müssen wir den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrags in der Regel ablehnen. Einen bestehenden Vertrag können wir in diesem Fall nicht mehr durchführen und müssen diesen folglich beenden.

    Nicht verpflichtet sind Sie allerdings, eine Einwilligung zur Verarbeitung von jenen Daten zu erteilen, die für die Vertragserfüllung nicht relevant bzw. nicht gesetzlich und/oder regulatorisch erforderlich sind.
  8. Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling?

    Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung.
  9. Cookies

    Um Ihnen unser Angebot so angenehm wie möglich zu gestalten, werden sogenannte Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Wiedererkennung des Nutzers ermöglichen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.
  10. Datensicherheit

    Ihre Datensicherheit ist unser höchstes Anliegen. Unser erklärtes Ziel ist es, alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit der Datenverarbeitung zu gewährleisten und Ihre personenbezogenen Daten so zu verarbeiten, dass sie vor Zugriffen durch unbefugte Dritte geschützt sind.
    Durch die Verwendung modernster Sicherheitssoftware, Kodierungs- und Verschlüsselungsverfahren entspricht unsere IT-Infrastruktur den internationalen Sicherheitsstandards.
    Zusätzlich fördern wir die Sicherheit Ihrer Daten durch den Einsatz risikominimierender Maßnahmen und präventiver Schutzvorkehrungen.
Stand: Mai 2019